Eifelsteig Daun-Kapellenhof

“Der Lieserpfad ist der schönste Wanderweg der Eifel. Die Eifel ist das schönste Mittelgebirge Deutschlands. Deutschland ist das beste Wanderland der Welt. Also ist der Lieserpfad der schönste Wanderweg der Welt. Quod est demonstrandum.”

Die Bestätigung dieses Zitats von Manuel Andrack kann sich jeder Kapellenhof-Urlauber selbst „erwandern“.


Am besten fährt man mit dem Bus (Haltestelle vor dem Kapellenhof) nach Daun und steigt dort ein in den Oberen Lieserpfad. Die folgenden Infos sind dem Wiki www.outdoorseiten.net entnommen:

Daun – Manderscheid

Der Oberere Lieserpfad beginnt am Gemündener Maar südlich der Stadt Daun. Wer in Daun startet, sollte der Markierung des Erft-Lieser-Mosel-Weges oder des Karl-Kaufmann-Weges folgen. Beide Wege führen zum Gemündener Maar.

An der Gaststätte am Maar trennt sich der Karl-Kaufmann-Weg vom Lieserpfad und biegt nach links ab (den Berg hinauf). Der Lieserpfad führt weiter geradeaus und folgt dem linken Ufer der Lieser. Der Weg geht meist über breite Waldwege die immer wieder durch Trampelpfade und Stiege unterbrochen werden, mal direkt am Lieserufer, dann wieder über die anschließenden Höhen – dabei einige Bachschleifen abschneidend – nach Süden. Hin und wieder stehen kurze aber steile Anstiege über meist schmale Pfade an. An der Schutzhütte an der Wiese auf dem Hahnerfläch ist der größte Teil geschafft. Zuerst über einen Wiesenweg, zum Schluss über schmale Pfade hoch über der Lieser geht es nach Manderscheid.

  • Länge: 17 km
  • Höhenangaben: Gemündener Maar 406 m, unterhalb Trittscheid 345 m, unterhalb Eckfleder Trockenmaar 315 m, Hahnerfläch 390 m, Manderscheid 400 m
  • Besonderheiten: Nur eine Verpflegungsmöglichkeit (Gaststätte) am Weg.

Weitere Infos:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.