Filia Irata beim Burgenfest in Manderscheid

Einzige Frauenband der deutschen Mittealterszene beim Historischen Burgenfest in Manderscheid

Gefeiert, umjubelt, voll Argwohn betrachtet Endlich lassen jetzt vier Musikerinnen die vergessenen, verleumdeten, vogelfreien, Spielweiber wieder auferstehen. Sie fordern den Respekt, der ihnen gebührt und bieten dafür eine wilde Bühnenshow. Eine freche und verwegene Musikshow erwartet die Zuhörer. Musik des Mittelalters und der Renaissance mit Dudelsäcken, Schalmeien, Gralla, Flöten, Cister, Laute, Drehleier, Harfe, Gesang, Davul, Darbuka, Pauken und Perkussion.

Die einzige Frauenband der deutschen Mittelalterszene begeistert mit einem vielfältigen und spannenden Hörerlebnis. Die Besetzung mit Dudelsäcken, Schalmeien, Gralla, Laute, Drehleier, Harfe, Davul, Flöten, Cister, Pauken und Perkussion wechselt sich ab mit bulgarisch, – mazedonisch, – oder finnischen Chorgesängen. Eine Besonderheit Filia Iratas sind die phantasievollen Arrangements – basierend auf mittelalterlichen Melodien, wurde hier mit traditionellem Instrumentarium ganz Neues geschaffen, manchmal ein wenig respektlos und augenzwinkernd, dann wieder packend und mitreißend.

Information und Programmauskunft: Tourist-Information Manderscheid, Tel. 06572-932663, www.burgenfest.info

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.